direkt zum Kalender >>

Radfahrerverein Teutoburg von 1891 Brackwede-Bielefeld e.V

Unser OWL-Jugendcup-Rennen am 22.3. 

fällt aufgrund der Entwicklungen in der Ausbreitung des Corona-Virus zum Schutz der Sportlerinnen und Sportler und der Gäste aus.Die gesamte Serie ist mit heutiger Wirkung (13.3.) beendet. Der derzeitige Zwischenstand stellt somit den Endstand der Serie dar.
Die Gesamtsiegerehrung dazu wird am 25.4. bei der Westfalenmeisterschaft stattfinden.

 

Bogdan Kita wird Zweiter in Herford

Erfolgreicher Start in die Rennsaison

Mit einem absoluten Top-Ergebnis startet der Teutoburger Senioren 3 Fahrer Bogdan Kita in die Rennsaison 2020. In Herford zeigt er in einem außerordentlich großen und stark besetzten Fahrerfeld mit einem herausragenden zweiten Platz, dass in diesem Jahr mit ihm zu rechnen ist. Der RVT freut sich mit und gratuliert sehr sehr herzlich.

Das Rennen startete etwas verspätet. Bogdan steht in kurz-kurz und mit frisch rasierten Beinen vor der Startlinie. Das zeigt schon mal, dass er es Ernst meint. Die mitgereiste kleine Fan-Schar hat dennoch etwas Mitleid. Der scharfe und schneidende Wind lässt den Teutoburger sichtbar zittern. Die Präsidentin selbst zieht ihre Jacke aus und hängt sie Bogdan über die Schultern. Etwas besser! „Mal sehen, was geht“, ist sich der Seniorenfahrer noch etwas unsicher, was die Form an diesem kalten, windigen 8.März angeht. Die Selbstzweifel sollten ganz unbegründet sein...

Die Starterfelder der Jugendrennklassen erinnerten fast an die guten, alten Zeiten. Zwischen 20 und 30 Akteure gaben sich in den einzelnen Rennklassen die Ehre. Entsprechend schwer war es, vorne mit dabei zu sein. So war Herford denn auch für die vier angetretenen Jugendlichen des RVT der erste, ernsthafte Formtest. Adrian saß eine Erkältung aus der Vorwoche noch in den Knochen. Dem harten Renntempo in der U19 konnte er noch nicht lange folgen. Nilsson behauptete sich im selben Rennen bis drei Runden vor Schluss in der Spitzengruppe, musste dann aber reißen lassen. „Da fehlen einfach noch Trainingskilometer“, gestand der junge Teutoburger danach etwas selbstkritisch. „...aber das kommt schon noch!“ Linda machte von iIhrem Startrecht in der U15 Gebrauch und erreichte aus einer Verfolgergruppe heraus den 7. Platz.

Luca setzte die Anweisung, heute Windschatten zu fahren in der U13 konsequent um. Gut gemacht! Aufgrund einer etwas chaotischen Startphase verlor er aber früh den Anschluss an die Schnellsten. In einer Verfolgergruppe konnte er den Abstand zur Spitze kontrollieren und fuhr schlussendlich ebenfalls auf Platz 11.

 

Erfolgreicher Saisonauftakt

Mit einem kleinen Paukenschlag hat die Jugendabteilung des RVT die noch sehr junge Rennsaison eröffnet. Beim Gütersloher Jugendrenntag im Rahmen der OWL-Cup Serie lieferten Nilsson Braun und Adrian Kerksiek in der U19 Klasse einen Doppelerfolg ab. Als Erster und Zweiter rollten die beiden in ihrem ersten Auftritt in der Alterklasse der Junioren über die Ziellinie. Linda Riesmeyer siegte – ebenfalls in ihrem Straßen-Debüt als U17w Fahrerin. Sie wurde U17 Gesamtdritte und zeigte damit, dass sie auch im Kreise der Jungs ein gewichtiges Wörtchen mitzureden hat. Luca sammelte in der U13 Klasse seine ersten Rennerfahrungen.Tapfer wehrte er sich bis kurz vor Schluss in Alleinfahrt gegen eine Überrundung.

Auch auf der Langstrecke war zeigte Teutoburg an diesem ersten März Flagge. Zur traditionellen Saisoneröffnungsfahrt an die Möhnetalsperre waren sechs Fahrer erschienen: Jiri, Frank, Dirk, Felix, Markus und – als Gast – Christoph. Als einzige Frau gab sich Mieke Kröger ebenfalls die Ehre.

Die ersten 65 km bis zum Etappenziel „Frühstück in Drewer bei Rüthen“ musst sich die kleine Gruppe bei heftigem Gegenwind den Haarstrang hinaufkämpfen, meist in Einerreihe und Unterlenker. Nach längerer Trainingspause gestand sich Felix noch vor erreichen des Etappenziels ein, dass unter diesen Umständen eine vorzeigte Heimkehr klüger sein.

Abweichend vom eigentlichen Streckenplan näherte man sich der Talsperre dann im Möhnetal auf einer alten Bahntrasse und ersparte sich so die Gegenwindpassagen auf dem hochgelegenen Haarweg. Nach einem Schnappschuss vor dem See war auf dem Rückweg nun Moppedfahren angesagt. Doppelreihe, Tacho nicht unter 35 km/h, oft deutlich mehr. Wer die Gesetze des Radsports kennt, weiß, dass das nur für die starken Fahrer Erholung bedeutet. Und das war in dieser Konstellation die Fahrerin! Auf Höhe Lippstadt erklärte Frank, dass er lieber etwas ruhiger allein nach Hause weiterfahren wolle. Nicht ganz unerheblich in diesem Zusammenhang: Frank war als einziger mit dem uralt-Winterrenner unterwegs. Trotzdem war er am Ende nach rund 175 km als Erster wieder in Brackwede und darf sich als inoffizieller Sieger der ersten Langstreckenfahrt des Jahres küren lassen. Wie das? Jiri lud die Gruppe in Rietberg auf eine kleine Pause zu Kaffee, Eis und Waffeln. Unwiderstehlich! Und mit einem Schnitt von 29,85 kh/h konnte an diesem Abend jede/r in den Spiegel schauen.

Saisoneröffnung

Bereits am 15.2. haben die Pättkesfahrer die Saison eröffnet und bei bestem Wetter die Fahrt ausklingen lassen:

Am Sonntag, dem 1.3., ist dann der Auftakt für die Hartgesottenen geplant: die traditionelle Ausfahrt zum Möhnesee.

 

Auch die Rennserie zum OWL-Schüler-Cup hat bereits begonnen:

OWL-Cup 2020

Unser Jugendrennen findet am 22.3. statt. Infos dazu hier: PDF

 

Auf dem MTB hat Kita die Nase vorn.

Reiner Wittenstein Gesamtsieger des Wintercups

In der letzten Leistungsschau des Wintercups 19/20 stellte Bogdan Kita einmal mehr seine Stärke auf dem Rad unter Beweis.

Der flache Kurs an Bockschatz Teichen wies dieses Mal eine Besonderheit auf: Quer zur Strecke lag ein Baumstamm, der entweder tragend oder durch eine Umfahrung passiert werden musste. Das kleine Hindernis brachte viel Bewegung in die Teutoburger MTB-Gruppe und war von durchaus rennentscheidender Bedeutung, wie sich noch zeigen sollte. Noch in den vorausgehenden Wettkämpfen war Adrian der Seniorenriege recht deutlich überlegen (1. Platz Tischtennis und Biathlon), mit dem Stückchen Holz auf dem Weg kam er aber so gar nicht zurecht. Schon in der ersten Runde musste er die Spitzengruppe mit Bogdan, Reiner und Stefan ziehen lassen. Zum „Schicksalsbaum“ wurde das Hindernis auch für Markus, dessen Kette sich ebenfalls in der ersten Runde beim Absetzen des Rades so verklemmte, das Weiterfahren unmöglich wurde. Henning Jansen dagegen wusste aus seinen zahlreichen Crosseinsätzen, wie man´s macht. In den ersten Runden biss er sich in der Verfolgergruppe fest und machte just am Baum immer wieder Boden gut. Aber irgendwie hat Radsport dann doch auch etwas mit Ausdauer zu tun. Und da wäre durchaus noch Luft nach oben für den begnadeten Techniker Henning Jansen…

Im Finale machten Bogdan knapp vor Stefan und Reiner das Podium unter sich aus. Die Verfolgergruppe hatte sich zwischenzeitlich zerlegt. Die Platzierungen im Einzelnen können in der Tabelle nachgelesen werden.

In der Gesamtwertung siegt in diesem Jahr Reiner Wittenstein vor seinem Bruder Jürgen Niggeweg. Ohne die Leistung der beiden zu schmälern zeigt sich damit einmal mehr, dass der Erfolg im Wintercup maßgeblich von der Anzahl der Teilnahmen abhängt. Mit vier Siegen hat Adrian eine beeindruckende Serie vorzuweisen. Eigentlich hätte das für den Gesamtsieg ausreichen können - stünden da nicht der „technische KO“ beim Duathlon sowie ein fünfter Platz im Schwimmen auf der Negativseite im Bilanzbuch.

19 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, von 11 bis 77 Jahren, von Tischtennis bis Parkplatzrennen – gibt es eine andere Meisterschaft, in der so unterschiedliche Sportler und Sportlerinnen ihre Fähigkeiten auf so unterschiedliche Wiese fair miteinander messen können? Im Wintercup wird er (oder sie!) ermittelt, der wahre König der Athleten. Eine Erfolgsgeschichte des Radfahrervereins Teutoburg Brackwede von 1891.

Endergebnis Wintercup: Download

 

  

Termine R.V. Teutoburg

Veranstaltungen am  02. April 2020
Heute keine Veranstaltung
Oct 2019 Zurück zum aktuellen Monat Dec 2019
Datum Veranstaltungen im November 2019 Info
02.11.2019 Samstagstraining ACHTUNG: 13:30 Winterzeit

13:30 h Rennradtraining. Treffpunkt: Treppenstrasse vor Cafe Groll an der Brücke  51°59'12.7"N 8°30'40.7"E

Im Winter MTB oder Rennrad, Absprache kurzfristig per WhatsApp. Neu Interessierte können eine SMS schicken an 0172 7688552.

 




03.11.2019 Sonntagstraining

9:30 Rennradtraining. Treffpunkt: Treppenstrasse vor Cafe Groll an der Brücke  51°59'12.7"N 8°30'40.7"E

Im Winter MTB oder Rennrad, Absprache kurzfristig per WhatsApp. Neu Interessierte schicken eine SMS oder rufen an: 0172 7688552.




04.11.2019 Versammlung um 19:30 Uhr

bei Heiner im Clubraum. Rainer bringt noch Getränke von der RTF mit!




09.11.2019 Samstagstraining ACHTUNG: 13:30 Winterzeit

13:30 h Rennradtraining. Treffpunkt: Treppenstrasse vor Cafe Groll an der Brücke  51°59'12.7"N 8°30'40.7"E

Im Winter MTB oder Rennrad, Absprache kurzfristig per WhatsApp. Neu Interessierte können eine SMS schicken an 0172 7688552.

 




10.11.2019 Wintercup Kombilauf 10h

Wintercup Kombilauf. Treffpunkt im Park neben dem Eingang zur Oetker-Eisbahn, Duisburger Straße. Start 10h! Es werden 2er Teams gelost. Jedes Team teilt sich ein Rad (MTB). Es werden 6 Runden gemeinsam(!) gelaufen und gefahren. Das Rad wird beliebig oft gewechselt.




16.11.2019 Samstagstraining 13:30

13:30 h Rennradtraining. Treffpunkt: Treppenstrasse vor Cafe Groll an der Brücke  51°59'12.7"N 8°30'40.7"E

Im Winter MTB oder Rennrad, Absprache kurzfristig per WhatsApp. Neu Interessierte können eine SMS schicken an 0172 7688552.

 




17.11.2019 Sonntagstraining

9:30 Rennradtraining. Treffpunkt: Treppenstrasse vor Cafe Groll an der Brücke  51°59'12.7"N 8°30'40.7"E

Im Winter MTB oder Rennrad, Absprache kurzfristig per WhatsApp. Neu Interessierte schicken eine SMS oder rufen an: 0172 7688552.




23.11.2019 Samstagstraining 13:30

13:30 h Rennradtraining. Treffpunkt: Treppenstrasse vor Cafe Groll an der Brücke  51°59'12.7"N 8°30'40.7"E

Im Winter MTB oder Rennrad, Absprache kurzfristig per WhatsApp. Neu Interessierte können eine SMS schicken an 0172 7688552.

 




24.11.2019 Wintercup Schwimmen 13h !!

Wintercup Schwimmen.

Achtung aktualisiert: 13h!!

Treffpunkt im Schwimmbad Duisburger Straße.

1 km Schwimmen Freistil auf Zeit.




29.11.2019 Weihnachtsfeier 19:00

Unsere legendäre Weihnachtsfeier startet um 19h in Heiners Partykeller.

 




30.11.2019 Samstagstraining 13:30

13:30 h Rennradtraining. Treffpunkt: Treppenstrasse vor Cafe Groll an der Brücke  51°59'12.7"N 8°30'40.7"E

Im Winter MTB oder Rennrad, Absprache kurzfristig per WhatsApp. Neu Interessierte können eine SMS schicken an 0172 7688552.

 




Bis die Tage!